Laufstrecken Hamburg

Hier einen groben Überblick über die Laufstrecken in Hamburg.

Planten und BlomenPlanten und Blomen
Diese Laufstrecke ist sehr abwechlungsreich, denn es gibt viele Steigungen, Abkürzungen und Treppen. Wer  mehr bewegung und Schnelligkeit braucht, sollte diese Strecke unbedingt ausprobieren. Die strecke ist grün und im Sommer sehr besucht, da sie mitten einer der schönsten Grünanlagen Hamburgs liegt. Man läuft bei den  Wasserspielen, dem schönen Japanischen sowie dem Botanischen Garten und dem Ferhsehturm vorbei. Weiterlesen–>

Stadtpark
Der Stadtpark bietet zahlreiche Laufrouten an. Wer es ruhig und schön grün haben möchte, sollte diese beliebte Laufstrecke unbedingt ausprobieren. Laufen, ist sicherlich der Sportart, der am meisten im Stadtpark getrieben wird. Da der Park gut gelegen ist, ist es für viele Einwohner der Stadtteile: Barmbek, Winterhude und Alsterdorf eine gute Möglichkeit Sport fast vor der Tür zu treiben. Weiterlesen–>

Außenalster Hafen
Wer beim Laufen einen Blick auf den See haben möchte, sollte an der Außenalster entlanglaufen.  Die beliebteste Laufstrecke der hanseatische Läufer  ist viel versprechend, denn man kann nicht nur die Segelboote beobachten, sondern auch zahlreiche Gleichgesinnten, die auch die Route belaufen. Weiterlesen–>

Hafen Hafen
Wer es schön maritim haben möchte, sollte sich trauen eine große Runde durch den Hafen zu laufen. Diese Laufstrecke ist eine der schönsten, denn man kann das Leben des Hafens spüren. Die Geschreien der Möwen, die Geräusche vom Meer, die Sicht von den Schiffen und Barkassen. Vor allem spürt man ein einzigartiges Gefühl wenn der frische Wind weht und man weiss, dass man durch den Hafen läuft. Denn Der Hafen ist Hamburg! und Hamburg ist Natur, Technologie und Leben. Weiterlesen–>

Alstertal
Laufen im Alstertal ist sicherlich eine neue Erfahrung für viele wie mich, die nicht unmittelbar aus Hamburg kommen, denn diese Strecke ist einfach wunderschön. Ein besonderes Merkmal dieser Strecke ist es, dass sie sich dort befindet, wo eins der Wahrzeichen Hamburgs entspringt, nähmlich die Alster. Viele laufen um die Alster, wissen aber kaum, dass man auch ein bisschen weiter entfernt (ungefähr 40 Kilometer nördlicher) den Lauf mit der schönen Begleitung des Flusses geniessen kann. Die U-Bahn-Haltestelle “Klein Borstel” hat sich mittlerweile als Laufstartpunkt etabliert. Man kann aber überall anfangen und aufhören wie zum Beipiel in Ohlsdorf oder Wellingsbüttel. Weiterlesen–>

Flughafen Hafen
Laufen am Flughafen ist sicherlich nicht die Traumlaufstrecke der meisten Läufer. Es kann extrem laut und ablenkend werden. Aber Fakt ist: Diese Laufstrecke hat etwas besonderes. Wenn man um den Flughafen am richtigen Zeitpunkt und beim richtigen Wetter läuft (also wenn es richtig windig ist), kann man sehen, wie die Flugzeuge im Anflug wie Ufos im Himmel aussehen. Mit dem laufen könnte man zum Beispiel hinter dem neuen Niendorfer Friedhof anfangen. Von dort aus kann man immer entlang der Tarpenbek und fast immer entlang des Flughafensgeländes. Weiterlesen–>

Isebekkanal
Der Isebekkanal ist eine der kürzesten Laufstrecken in Hamburg. Wie auf der Startseite erwähnt, es gibt etwas für jeden in dieser wunderschönen Stadt. Man läuft am Kanal entlang, was im Sommer total erfrischend und schön ist. Diese Strecke ist besonders gut geeignet für Anfänger, aber auch für Fortgeschrittene, die immer wieder die Strecke schneller hinter sich bringen möchten. Man kann als Anfangpunkt die U-Bahn Station “Hohelüftbrücke” wählen. Unter der Woche sind nur wenige Läufer unterwegs, daher kann man besser laufen. Am Wochenende und dies abhängig vom Wetter gibt es viele Spaziergänger. Dennoch bleibt genug Platz für die Läufer. Man muss sich ein bisschen mehr als sonst auf die Umgebung konzentrieren.
Weiterlesen–>

Jenischpark Hafen
Der Jenischpark befindet sich an der Elbchaussee und ist einer der schönsten Parks am Elbufer. Die Besonderheit diese Strecke: Hier treffen Natur und Kultur aufeinnander. Im Park befindet sich ein Haus, welches zusammen mit dem Park von der Familie Jenisch für viele Jahre als Sommerresidenz genutzt wurde. Der Jenisch Park ist heute ein Naturschutgebiet und gehört der Stadt Hamburg. Dieser Park ist ungefähr 600 x 800 Meter groß und wird in der Mitte von einem keinen Bach, der “Flottbek” geteilt.
Das Waldstück mit uralten Bäumen und der kleine Bach machen aus dieser Strecke ein idylischer Lauf möglich. Die Länge fieser Laufstrecke beträgt ungefähr 2,5 Km. Weiterlesen–>